WURF D

Rüde Daiichi (ausgezogen)

Der Schneeprinz Junior ist da!

Daiichi, das heißt der Erste, der auch der Einzige in unserem Wurf D ist, tanzt seiner Mama Lavinia seit dem 17. Dezember 2014 auf dem Kopf herum. Mit seinen 135 g ist er bis jetzt der größte von allen seinen Geschwistern. Noch schwerer und „schwärzer“ als seine ältere Schwester Cho Kuroi. Willkommen, Daiichi!


Daiichis 2. - 3. Woche.

31. Dez. Daiichi entwickelt sich sehr prächtig. Aufgrund der privaten Milchbar erreicht sein Bäuchlein überdimensionale Größe. Seit heute sind seine Augen schlitzgeöffnet und die Ohröffnungen, die langsam ihre Form annehmen, sind auch geräuschempfänglich. Er fängt an, seine Umwelt wahrzunehmen. Seine Muskulatur stärkt sich, seine ersten Gehversuche sind nicht zu übersehen. Er tritt von einer Vegetativen Phase über eine Übergangsphase in die Prägungsphase ein. Jetzt gibt es viel zu tun, schließlich müssen wir ihm die Geschwister ersetzen.


4 Wochen alt, 737 g.

14. Jan. Es ist faszinierend zu sehen, wie schnell Daiichis Entwicklung voranschreitet. Das Gewicht hat sich mehr als verfünffacht und die Zähnchen brechen durch! Seine herzzerreißende Rufe scheinen ihn selbst zu überraschen, und die Gehversuche, die noch vor ein paar Tagen nur noch nach hinten ausfielen,  tragen ihn inzwischen nach vorne. Ganz bewusst und  gezielt geht er auf die Toilette und danach wird die Mama von ihm an den Ohren geschüttelt.


21. Jan. 2015. Daiichi ist 5 Wochen alt, 801 g.


6 Wochen alt, 875 g.

28. Jan. Der kleine Mann ist ein „richtiger“ Hund geworden. Sein Verstand und seine Körpersprache entsprechen schon weitgehend denen eines erwachsenen Hundes. Jetzt muss seine Entwicklung noch in allen Richtungen ausgebaut werden. Er ist neugierig, spielfreudig, offen und zutraulich. Sein Spielreich musste kräftig erweitert werden, weitere Räume werden ausgekundschaftet und neue Häppchen probiert.


7 Wochen alt, 931 g.

4. Feb. Toll, was man mit 7 Wochen schon machen kann! Laufen, hopsen, bellen, knurren, schwänzeln. Seine Begrüßungsrituale sind sehr ergreifend, man kann nicht anders als den kleinen Mann ans Herz zu drücken. Die Energie scheint unerschöpft zu sein und plötzlich liegt er doch und schläft, völlig entspannt, irgendwo (sein Bettchen hat an Bedeutung verloren)…, bis zu seiner nächsten Attacke.


8 Wochen alt, 1005 g.

11. Feb. Daiichi geht jetzt zur Schule! Der Tag scheint voll geplant zu sein, gewisse Regelmäßigkeit ist eingezogen. Für seine Unartigkeiten kriegt der kleine Mann von den Großen schon voll auf die „Birne“. Er wird gezielt mit Zähnen „malträtiert“, mit vollem Körpereinsatz umgerannt und umgeschubst. Immer wieder möchte man ihn beschützen, aber ich hüte mich davor. Das ist jetzt das Spiel des Rudels: seine Sozialisierung beginnt.


9 Wochen alt, 1100 g.

18. Feb. Wir haben es schon gewagt! In der 9. Woche ist Daiichi groß und kräftig genug, um sich impfen zu lassen und der Mikrochip wurde auch verewigt. Weil die Milchbar der Mama Lavinia oft geschlossen bleibt, hat der Charmeur das Herz, bzw. die Zitzen der anderen Mama Saphir erobert. Daiichis Aktivitäten versetzen uns in Staunen, seine Schlafpausen werden immer kürzer. Die Zeit vergeht so schnell, der war gerade noch so klein.



10 Wochen alt, 1210 g.

25. Feb. Das Einzelkind ist mir sehr ans Herz gewachsen. Selbstbewusst, offen und zutraulich, neugierig und spielfreudig erobert Daiichi schon viele Herzen. Ein würdiger Vertreter seiner Rasse wird langsam erwachsen. Gesund und munter wird er sein Geburtshaus verlassen. Der "Kleine Prinz" hat seinen Planeten mit nicht nur einer Rose gefunden.

...aus dem Haus...